Schwätz koin Bapp!

ist aus der Zuneigung zum schwäbischen Dialekt entstanden.

Häufig gibt es große regionaltypische Unterschiede in Begriffen und Anwendung, manchmal bereits, wenn eine Dorfgrenze überschritten wird. Daher erhebt ['schwätz:koin:bapp] keinen Anspruch auf Ausschließlichkeit für Schreibweise und Aussprache. Mit einem Augenzwinkern soll ['schwätz:koin:bapp] den schwäbischen Dialekt transportieren und vielleicht [a:'glois:bissle] zum Erhalt beitragen.

Viel Spaß beim Raten und Schwätzen!

NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU!

Jetzt erhältlich:

 

das Neue von Tiffi Card!

Aufgrund des grandiosen Erfolges von
['schwätz:koin:bapp]! und mit Hilfe 
zahlreicher Zuschriften begeisterter SKB-Fans,

haben wir nun ['schwätz:koin:bapp] 2 herausgebracht.

 

Noch mehr schwäbische Begriffe, noch mehr Ratespaß!

Das Spiel

Vokabeltrainer für ['nei:gschmeckte] oder Ratespaß für Ur-Schwaben

Inhalt: 54 Spielkarten mit schwäbischen Begriffen

Ab 3 SpielerInnen

 

 

['oa:lei:dung]

 

Zu Beginn des Spiels werden alle Karten in einem verdeckten Stapel in die Mitte gelegt. Der/die „Gescheiteste“ (der/die den geringsten Abstand zum 40. Geburtstag hat) beginnt, nimmt die oberste Karte vom Stapel und erklärt allen Mitspielern den schwäbischen Begriff. Achtung! Dabei dürfen weder Teile des Begriffs, der Übersetzung noch der Beispielsätze verwendet werden. Wer den Begriff errät, bekommt die Karte und liest sie laut vor - dabei wird von allen überprüft, ob eine unerlaubte Erklärung verwendet wurde. In dem Fall muss der/die Erklärende eine Karte abgeben. Im Uhrzeigersinn geht es mit dem Erklären der nächsten Karte weiter. [s’käpsele] ist, wer am Ende die meisten Karten hat.